Bergwahn

Geschichten aus dem Schwarzwald

Sun is Shining

„Sun is shining, the weather is sweet, yeah! Make you wanna move your dancing feet now“ dröhnte es heute morgen von Bob Marley aus dem Radio. Und diese Zeilen passen auch ziemlich gut zum heutigen Tag. Ok, anstatt der Tanzbeine haben wir natürlich unsere Tourenfüsse bewegt. Aber die Sonne schien ohne Unterbrechung. Und nicht nur, dass es durch den wolkenlosen Himmel deutlich wärmer als gestern war, der Wind war heute ebenfalls kaum zu spüren. Dadurch wandelte sich der Harschdeckel recht flott in den von uns herbeigesehnten Firn um. Die dicken Jacken blieben zuhause, die Sonnencreme ins Gesicht geschmiert, die Ärmel beim Aufstieg hochgekrempelt, die Handschuhe nur zur Abfahrt angezogen und das kühle Apres-Radler war begehrter als der Tee aus der Thermoskanne. All das macht das Tourengehen im Frühling aus. „Sun is shining, the weather is sweet…“

Kleiner Nachtrag zu gestern: Die vermisste Linse ist nicht wieder aufgetaucht. Sie war weder im Hirnvorraum noch auf dem Mittelbuck. Heute gab es einfach eine neue…

Trotz Zeitumstellung war es schon beim Start deutlich wärmer als gestern
Vier Schatten in Richtung Berg, natürlich, die Sonne schien ja.
Frühling, die Bäche plätschern
warten auf den Firn
kurz vorm Auffirnen
Firnsession
Firnsession 2
Yeah!
Aufstieg – Sun is shining

#bergwahn #blackforest #hochschwarzwald #splitboardtour #splitboard #splitboarding #schwarzwald #konvoisnowboards #arcteryx #nevadosplit169 #salomonsickstick #earnyourturn #weonlyskiuphill #checkyourrisk #feldberg #staysafe #harsch #splitboardingathome #sunisshining #bobmarley #firn #friendsonfirndays #apresradler #_alexfalk_

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Bergwahn

Thema von Anders Norén