Bergwahn

Geschichten aus dem Schwarzwald

alte Freunde

Joe habe ich wohl vor 20 Jahren das letzte Mal gesehen. Zwar ist man über die Sozialen Medien verknüpft, aber im direkten Kontakt waren wir irgendwie nicht mehr. Bis heute. Und nach all diesen Jahrzehnten haben sich manche Dinge nicht geändert. Der Humor, gemeinsame Bekannte, die Begeisterung für den Boardsport und wie wir festgestellt haben, der feine Geschmack was Snowboards angeht. Gleich zu Beginn sah ich ein Board, das genauso gut aussah wie meins. Ein Konvoi Nevado in 169. Ein Board welches ich letzten Winter gekauft und lieben gelernt habe. Ein Board mit dem ich bisher gut auf die Berge und noch besser die Berge runter gekommen bin. Ziemlich wendig flog es durch den Powder des Wiesentals, griffig zog es über die Kante auf der planierten Straße von der Hütte runter. Konvoisnowboards ist eine kleine Boardschmiede hinter der Ben Dietermann steht, einem Schwarzwälder der jetzt im Allgäu Snowboards baut. Ich kann nur jedem empfehlen dieses Board einmal auszuprobieren. Und nein, ich bekomme keine Prozente oder sonst wie, das Board ist einfach gut. Genug zum Board. Die Sicht war heute deutlich besser als gestern, wir haben immer noch unverspurtes gefunden und wir waren fast 20 Minuten schneller. Vor lauter Euphorie sind wir doch etwas schnell auf die Runde gegangen. Dafür habe ich auch zurecht einen Rüffel bekommen. Aber immerhin konnten wir den unzähligen Leuten die noch auf den Berg kamen zeitig einen Parkplatz freigeben.

Zwei Nevados im Auslauf
Nevadodoppelpack -Regular und Goofy
Aufstieg
Wo gehts lang?
Todesmutig am Abgrund
Da freut sich das Nevado
Sonst auf den Pisten des Feldbergs, jetzt am Abheben
Schlechte Sicht, aber guter Schnee
Zweiter Aufstieg
Bizarre Schneeskulpturen
Aufstieg durch bizarre Schneeskulpturen
Einstieg zur Schneise
Abschlusshang

#bergwahn #altefreunde #nevado169 #konvoisnowboards #unverspurt #hochschwarzwald #earnyourturn #weonlyskiuphill #auchskifahrersindfreunde #splitboard #Schneemännlein #feldberg #feldberggipfel

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Bergwahn

Thema von Anders Norén