Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Großkampftag die Zweite

Auf mich hört ja keiner. Auf den Mann im Radio auch nicht. Heute hat er auch nicht davon abgeraten auf den Feldberg zu fahren. Man solle doch bitte die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Wobei die öffentlichen Verkehrsmittel ja ebenfalls im Stau bis Bärental standen und überfüllt waren. Immerhin erwartete die Ausflügler ein herrlicher Tag auf dem Berg. Keine Wolke am Himmel mit leichten Plustemperaturen waren allemal besser als die Nebelsuppe mit Frost im Tal. Bei den ersten Schwüngen stellte ich mir immer wieder die Frage, ob mein Material noch in einem adäquaten Zustand ist. Doch nicht nur mir ging das so. Die Pisten waren heute einfach ziemlich eisig und schmierig. Da half auch die Sonne nicht viel. Immerhin brauchen wir uns nicht all zu viele Sorgen machen was die Pistenbeschaffenheit angeht. Nachts wird beschneit, und die Grundlage scheint recht widerstandsfähig. Nicht nur gegenüber Stahlkanten.

Titlis 3238m und Sustenhorn 3503m (links) Dammastock 3630m (rechts)
Schneemann und Schneepferd warten auf die Sonne
Vrenelisgärtli 2903m (links) Bächistock 2914m (rechts)
da rutscht der Skinachwuchs übers Eis
Der Stau ging noch bis Bärental

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Bergwahn

Thema von Anders Norén