Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Frühsport 9. Februar 2015

Normalerweise haben wir jeden Montag frei. Leider konnte Andrea heute nur den Vormittag frei nehmen. Wir nahmen es sportlich und nutzten die super präparierten und vor allem leeren Pisten für ein schnelles Morgenprogramm.

Die obligate Aufwärmrunde am Seebuck hielten wir kurz. Der kalte Nordwind und die diffuse Sicht trieben uns nach Fahl. Am Zeller gabelten wir Ute auf. Zu dritt machten wir dann die FIS unsicher. Die präsentierte sich in so einem hervorragendem Zustand, dass sogar Andrea nicht genug bekommen konnte. Beide gingen so engagiert zur Sache, dass ein zufälliger und anscheinend verfrorener Begleiter völlig verduzt war, als er einhellig eine Abfuhr auf seine Frage erhielt, ob er die Haube schließen könne. Zwei so sportlichen Frauen könne man ja nicht widersprechen, sagte er und schaffte es doch noch ohne grosse Bibbern nach oben. Uns war ohnehin nicht kalt, brennende Schenkel geben ganz eben schön viel Wärme ab.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén