Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Knochenbrecherschnee 17. Dezember 2012

2012-12-17-09-20-39Das nasskalte Wetter zieht sich jetzt schon über ein paar Tage hin. Wir fuhren trotzdem auf den Berg. Vor allem weil ich gestern nicht oben war und auch mal m eine neuen Ski ausprobieren wollte.

Der 6er Sessel am Seebuck lief aufgrund des starken Windes nicht, am Zeiger wurden noch einzelne Aufnehmer überprüft, also ging zum Zeller. Dort sahen wir schon das Malheur. Im pappigen Neuschnee mühte sich ein Raceboarder. Immer wieder grub er sich in den weichen Untergrund ein. Auf dem Weg zur FIS kam ich neben die Piste und wurde abrupt abgebremst. Und ich war mal wieder froh, Helm und Rückenprotektor zu tragen, da ich ziemlich dumpf einschlug. Die FIS trafen wir noch ziemlich unverspurt an. Zwei Skifahrer standen am Einstieg und nörgelten vor sich hin. Das sei doch unglaublich, dass die Piste nicht gespurt sei. Ja, unglaublich geil rief ich ihnen hinterher als ich schon den Hang heruntersurfte. Ab dem Kanonenrohr wurde der Schnee aber auch für Snowboarder recht schwer zu fahren. Ich tat mir den Hang aber nochmals an. Und Andrea tat mir den Gefallen mich nochmals den Hang runter zu jagen, indem sie dezent ihren Handschuh aus dem Lift fallen ließ. Die Piste war in der Zwischenzeit schon kräftig zerpflügt und die Skifahrer taten sich noch schwerer in dem schweren Schnee. Aus diesem Grund liegen jetzt immer noch ein paar unbenutzte Ski im Auto rum.

2012-12-17-09-38-32 2012-12-17-10-06-19

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén