Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Grün 2. April 2011

A. im (fast) unverspurten FirnNein ich möchte jetzt keine politischen Aussagen zur designierten grünen Landesregierung machen oder gar irgendwelche Parolen schwingen. Grün waren heute Andreas Hosen, meine Softshell, aber vor allem die meisten Pisten. Das Gras wächst und gedeiht, der Schnee zerfliesst immer mehr zwischen den kecken  und Hals emporstreckenden Grashalmen. Ein kleiner Schneehaufen am Seebuck ist vom Winter 2010/2011 aber übrigeblieben. Da die eine Hälfte des Hangs von einem Skirennen blockiert wurde, mussten wir ja zwangsläufig durch den Park. Und zum nahen Ende der Saison, lies auch ich mich über den grossen Kicker. KursbegehungWas anderes bleibt einem ja auch kaum übrig. ImPark waren  die üblichen Verdächtigen unterwegs, die auch schon die ganze Saison im Park abhingen. Zudem war auch noch die Grundstufen-Ski- und Snowboardlehrerprüfung. Also alles in allem, viel zu viel los auf so einem kleinen Haufen Schnee, wobei ich fairerweise dazusagen muss, dass wir nie am Lift anstehen mussten.

Zum Abschluss von Andreas Feldberg-Saison gab es noch ein kühles Getränk im Schirm, wo wir mit Flori, Brigitte und Jost über den kommenden Sommer und die hoffentlich erfolgreiche Kitesaison philosophierten.

G hebt ab einer geht noch....!

 

Ins Schwimmbad oder auf die Piste? Für J. ist auch schon der Sommer gekommen

 

Kicker von schräg hinten Kicker von vorn

Und morgen kommt wahrscheinlich der Saisonabschluss am Feldberg, oder hält sich dieser Haufen doch noch länger?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Bergwahn

Thema von Anders Norén