Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Snowboardmuseum

Wer sich für alte Snowboards interessiert, oder wer wissen möchte aus welchem Jahr sein vielleicht gerade neu beim Onlineauktionshaus erstandenes Snowboard ist, kann sich im virtuellen Snowboardmuseum einen Überblick verschaffen.

Armin Lutz kümmert sich um die Seite und auch um das Snowboardmuseum.

Letzten Sommer stand er bei mir vor der Tür und seither hat er auch mein altes Sims Freeriding Ace 165 aus dem Winter 1991/1992. Mein altes Board hat er in der Zwischenzeit hergerichtet,  die alten Sticker runtergemacht, aber auch die Macken ausgebessert und auch ins Netz gestellt (der Originalzustand ist im übrigen auch dokumentiert) Daneben sind noch über 300 weitere Snowboards aus über 40 Jahren zu begutachten. Beim letzten Longboardclassic in Stuben hat er live ein paar der alten Boards gezeigt.

Also wer noch ein Board hat von dem er sich trennen will/ kann, meldet sich am besten auf der Seite des Snowboardmuseums.

Einen weiteren Verwendungszweck für Snowboards hat Lutz auch noch – er baut Beleuchtungen und Sitze/Bänke aus den Boards. Aber keine Sorge Eure Oldtimer kommen ins Museum, die Bänke und Beleuchtungen werden aus neuen Boards gebaut.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Big G 22. Februar 2010

    Das Snowboardmuseum ist in einem neuen Gewand- schickes Design, noch mehr Boards und auch der Originalzustand der Boards ist zum Teil dokumentiert. Stöbert einfach mal durch.

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén