Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Freshness 11. Februar 2009

feldberg20090211_281Orkan Quinten wütete gestern wie vorhergesagt mit Spitzenboen von 166 km/h und machte Wintersport unmöglich. Aber er brachte auch noch mehr mit, als nur eine Luftdruckausgleichsbewegung. So hüpfte ich heute morgen schon glücküberströmt durch unsere Wohnung und freute mich auf die bei Wetteronline angezeigeten 20cm weisser pulvriger Freshness!!feldberg20090211_003Mit mir freuten sich auch die ganzen Autofahrer im Höllental, die mir freudig die Lichthupe gaben, als ich an ihnen vorbeizog. Oben angekommen wollte ich aus dem Auto springen und alle mit meiner Freude überhäufen, dass es sogar noch mehr als die 20 cm Freshness hatte, aber es herrschte noch ziemliche Leere. In Christian vom Zeiger hatte ich zumindest einen mit dem ich mich über den nächtlichen Neuschneezuwachs austauschen konnte. Peter war zwar im Anmarsch aber ich musste einfach schonmal eine Runde Grafenmatt fahren bis er kam.

Ich kam den anderen, Peter, Dejan und Mario schon mit einem Riesengrinsen am Grafenmatt entgegen. Und mit ihnen  wurde es dann hektisch. No Friends on Powderdays! Wir ripptendurch die Freshness rund um die Rothausbahn ein Hang nach dem anderen. Beim Ausstieg aus dem Lift lachte sich das Personal schon schlapp wenn wir kamen, weil es schon einen Ringkampf im Lift um die erste Line gab. feldberg20090211_016Und so fuhren wir immer wieder an der ziemlich irritierten Bundeswehr-truppe vorbei, die heute augenscheinlich ihren ersten Schneetag hatte. Am Waldmeister traffen wir kurzzeitig Anselm, im Süden waren wir völlig alleine und auch die ersten. Leider musste Mario schon wieder in die Küche. Dafür rammte Dejan einen Baum, der partout nicht nachgeben wollte. Danach schmerzte seine Wade und sein Gestöhne lockte sicher den ein oder anderen Hirsch aus dem Unterholz.

98cm Schnee -8°C zum Teil Sonne und 6000 Höhenmeter – was eine Tag!

feldberg20090211_127feldberg20090211_161feldberg20090211_145feldberg20090211_181feldberg20090211_188feldberg20090211_227feldberg20090211_344feldberg20090211_366feldberg20090211_372feldberg20090211_383feldberg20090211_398feldberg20090211_412feldberg20090211_425feldberg20090211_437feldberg20090211_450feldberg20090211_481feldberg20090211_488feldberg20090211_503feldberg20090211_511

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

3 Kommentare

  1. Big G 12. Februar 2009

    Kleiner Nachtrag: Als wir gestern im 6-er Sessel saßen, fragte Dejan ob wir nicht die Feldseerinne fahren sollen. Aber nach den starken Schneefällen und vor allem dem starken Wind und der damit einhergehenden Schneeverfachtung war klar , dass dieser Hang in höchstem Maße lawinenträchtig war. Deshalb sind wir ihn ja auch nicht gefahren, weil klar war dass dann eine Lawine abgeht.
    Im Laufe des Nachmittags kam dann folgende Meldung beim SWR:

    Lawine am Feldberg -Skifahrer nicht verletzt

    Eine Lawine am Feldberg hat gestern Nachmittag für einen Großeinsatz von Rettungskräften gesorgt. Ein junger Skifahrer hatte die Lawine selbst ausgelöst. Nachdem er auf dem Weg nach Hause im Radio gehört hatte, dass nach ihm gesucht wurde, hatte er sich per Telefon gemeldet. Die Bergwacht warnt unterdessen vor einer erhöhten Lawinengengefahr im Schwarzwald.

  2. bierklick 12. Februar 2009

    ich musste bei der radiomeldung gestern auch gleich an euch denken, wusste aber ja, dass ihr vernünftig seid 😉

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén