Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

harte Realität

Sturm Uwe ist weitergezogen und hat uns einen Powderhauch zurück gelassen. Leider hat Uwe auch ordentlich durchfeuchtet und der Powder war fast eher kosmetisch, der Grund ordentlich hart und durchgefroren. Zumindest hat es mich gleich mal aus meinem japanischen Powdertraum gerissen. Nach beinahe zwei Wochen Powderei kam ich somit heute auf dem harten Boden der schwarzwälder Tatsachen an. Ich fühlte mich nicht wirklich wohl, wechselte zweimal die Bretter, aber es wurde nicht besser. Vermutlich raubte mir der Jetlag die Geschmeidigkeit. Besser ging es Andrea, die hatte mit ihrem neuen Brettchen, einem Salomon Sickstick die richtige Wahl für diese Bedingungen getroffen.

Apropos Japan, sofern ich diese Woche nicht zu früh in Richtung Bett strebe werde ich schnellstmöglich eine Zusammenfassung zu unserem Trip schreiben.

Die Rothaus lief wegen Rollentauschs lange nicht
Der Zeiger lief tatsächlich wegen Wind lange Zeit nicht
Ordentlich Schneeräumen
Sickstick im Powderhauch

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Bergwahn

Thema von Anders Norén