Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Die tollen Tage

Gestern hatte ich es ja schon angekündigt, die tollen Tage sind im Anmarsch. Aber, dass es so schnell gehen würde, habe auch ich nicht erwartet. Völlig einsam stand ich heute Morgen auf der unverspurten Piste. Die Vögel zwitscherten und die Sonne wärmte mit ihren ersten Strahlen durch die Nebelfetzen. Was für eine Stimmung. Alleine für diese Momente hatte sich das Hochfahren schon gelohnt. Lautlos glitt ich in Richtung Grafenmatt, als ich sah, dass der Zeller 1 schon lief. Und der Zeller 1 war dann erstmal der der Place to be. Sonnenbeschienen, unverspurt und unter der 3cm Neuschneedecke top präpariert. Und wir hatten den Eindruck, wir wären die einzigen. Das Hochgefühl flaute nicht ab. Nach einem Abstecher übers Fahler Loch haben wir sogar noch Unverspurtes im Südhängle gefunden. Die Sonne verdampfte nicht nur die letzten Nebelfetzen sondern lies den Schnee aber auch langsam pappig, gar sulzig werden. Frühlingstage eben. Und die beendet man auf der Terasse vom Südhang. Genau so müssen Märztage sein. Was ein Glück, dass der März noch ein paar Tage hat.

Unverspurt... noch!

Unverspurt… noch!

First Track Brücke

First Track Brücke

Zeller 1 - Place to Be

Zeller 1 – Place to Be

Rockin Fahler

Rockin Fahler

Carven anstatt rumstehen

Carven anstatt rumstehen

Schwarzwaldkitsch

Schwarzwaldkitsch

Der Schnee wurde fester

Der Schnee wurde fester

Boarderbuddies

Boarderbuddies

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén