Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Baltische Stimmung

Meine Skistiefel knarrten wie die alten Landleinen der großen Pötte, die Fahnen knatterten und pfiffen wie die Falle an den Masten von Segelbooten. Die Feuchtigkeit schoss um die Ecken und kroch in die Klamotten. Die Temperaturen lagen beinahe im zweistelligen Minusbereich. Eigentlich war es recht unwirtlich. Schietwetter wie man im Norden sagt.Von daher kein Problem für unseren Besuch aus dem Norden, Wetter wie an der Küste, nur etwas kühler und deutlich mehr Schnee. Die Pisten waren gut und auch noch recht leer. War ja klar, bei oben genannten Bedingungen. Für mich war es nur eine kurze Runde. Nicht weil mir das Wetter so zugesetzt hat, ich musste leider noch arbeiten und Mitarbeiter fortbilden. Und das in der Zeit, als sich unsere Eishockey-Nationalmannschaft schon mal die Silbermedallie gesichert hat. Als alter Eishockeyspieler litt ich da doppelt, zum einen weil ich mit meinen Mädels nicht mehr auf dem Berg war und zum anderen weil ich diesen historischen Sieg nicht live mit ansehen konnte. Aber vielleicht gibt es ja noch ein weiteres historisches Match am Sonntagmorgen um 5:10 Uhr. Einen weiteren Tag im Schnee gibt es schon morgen.

Frottee-Eiszapfen

Frottee-Eiszapfen

Ab auf die FIS

Ab auf die FIS

alle auf Ski...

alle auf Ski…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén