Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Diffus bis sonnig 6.1.2018

Burglind das Orkanluder hat die letzten Tage ganz schön gewütet. Ein Haufen Bäume sind umgefallen. Und geschüttet hat es, als müssten wir eine zweite Arche bauen. Unsere Sorgen die Schneedecke betreffend kann man in Anbetracht des Hochwassers in Menzenschwand und St.Blasien wirklich nur als Luxusproblem bezeichnen.Kommen wir mal zum Luxusproblem. Die Rothausbahn lief wegen Schneemangels in den niedrigen Lagen nicht, die Hebelwiese laut Info der Website aufgrund eines Erdrutsches nicht. Der Schnee war feucht und weich, die Schneedecke deutlich geschrumpft und einzelne Wasserlöcher zierten die Pisten. Aber letztendlich sind die Pisten nach den Regenmengen immer noch in einem akzeptablen Zustand.

Leider war es heute morgen aber so neblig, dass man die Piste kaum sah. Deshalb blieb unsere Reisegeschwindigkeit den ganzen Tag über fast gleich schnell. Morgens bremste uns die schlechte Sicht. Die wurde besser, aber dafür der Schnee schwerer und die Pisten voller. Die Sonne lockte uns zur chilligen Musik in die Lodge, der wiederaufkommende Nebel vertrieb uns dann aber wieder.

Burglind was here

Wasserlöcher und ähnliches

Yeti in Love & The Number of the Beast

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén