Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Skicross – cancelled 5.2.2017

Heute Nacht fegte ein Sturm über den Schwarzwald und zuckerte endlich mal wieder den Feldberg ein. Und kurzzeitig schien es sogar, als könnte es ein schöner Tag werden. Doch die nächste Front kam und brachte uns weitere Schneefälle. Was ein Spass. Und als ob es nicht schon lässig genug war über die Pisten zu schiessen, es war noch nicht mal viel los. Weder auf dem Parkplatz, noch auf den Pisten und auch nicht an den Liften. Also wenn das der WeltCup-Effekt ist, dann finde ich die Veranstaltung gar nicht so schlecht. So sehr uns die Schneefälle entgegen kamen, so sehr störte es heute wieder den Skicross am Seebuck. Während ich durch den weichen Schnee cruisen konnte, bremste der Schnee die Crosser. Diese hatten zum Teil wieder erhebliche Probleme über die Traverse zu kommen. „Doppelstockschub“ war angesagt. Und so sehr ich die Veranstaltungt kritisiert habe und nach wie vor denke, dass der Feldberg nicht der richtige Ort für so ein Rennen ist, so sehr bedauerte ich es, dass die Frauenwertung erst gar nicht gestartet und die Herrenwertung nach der ersten Quali-Runde  gestoppt wurde. Die unzähligen Helfer haben allen Widrigkeiten zum Trotz einen super Job gemacht. Und zumindest die hätten es verdient, dass eine tolle Veranstaltung präsentiert wird. Auch ich hätte gerne die Läufe bis ins Finale gesehen. Bevor ich jetzt aber zu sehr ins Schwärmen komme, als auf der Tribüne zu Schlagern von Hansi Hinterseer geschunkelt wurde, haben wir uns mir Grausen abgewandt und in Frage gestellt, ob das zu einer Veranstaltung passt, die ein junges Publikum ansprechen soll. Nächste Woche sind die Boarder dran, mal schauen wie die sich schlagen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén