Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Nah an der Grasnarbe 7. Januar 2017

Gestern kam schon die Ankündigung, dass Zeiger und Rothausbahn öffnen werden. Als wir oben ankamen wurden wir aber erstmal müde belächelt. Ob wir die neue Schleifmaschine ausprobieren wollten, das wäre ja schliesslich nötig, wenn wir über die Pisten fahren würden.Beim Anblick des Grafenmatthangs wurde uns auch ganz mulmig. So mulmig, dass wir nicht mal ganz nach oben fuhren. Da von ganz oben ein paar Skifahrer kamen, war aber klar, dass die Rothausbahn schon lief. Der Zeiger machte noch keine Anstalten sich überhaupt nur zu bewegen. Wir gingen das Risiko ein und fuhren bis runter nach Fahl. Und eigentlich will ich es hier ja gar nicht schreiben, aber der untere Teil der Wiesenquelle ist momentan die am besten präparierte Piste. Und weil der Grafenmatthang so besch… eiden war, traute sich vermutlich auch niemand zur Rothaus runter. Das Resultat: geile Piste, nichts los und unsere Mundwinkel bewegten sich nach oben.

Nach einem kurzen Hallo-Wach-Getränk im Südhang wechselten wir dann das Sportgerät und stapften mit den Splitboards zum Herzogenhorn. Die Aussicht war noch gut, der Schnee recht mau und die Abfahrt eigentlich nicht der Rede wert. Aber auch da wurden unsere Erwartungen übertroffen und wir kamen noch zu einem kleinen Abfahrtsspass.

Und trotz des guten Tages auf dem Berg, es muss einfach mehr Schnee her. Let’s pray for snow!

 

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén