Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Grosskampftag die zweite 22.1.2017

Heute war ich noch früher auf dem Berg. Und es war trotzdem schon genauso voll wie gestern. Anscheinend lesen einfach Zuwenige diesen Blog, als dass meine Empfehlungen eine Auswirkung auf die Feldbergfrequentierung hätten. Im Gegenteil, ich traf oben geneigte Leser, die trotz meiner Warnungen auf den Berg kamen.Die frühe Blechlawine schockierte mich natürlich genauso wie schon gestern. Dafür liefen die Lifte aber schon deutlich früher als sonst. Und für ein paar Sonnenschwünge war es auch noch richtig gut. Erst in Fahl kam unser Pistenspass ins Stocken. Eine für diese Uhrzeit ungewöhnlich lange Schlange machte uns erstmal sprachlos. Schuld an dieser Schlange waren aber nicht die nicht aufzuhaltenden Menschenmassen, sondern ein defekter Sensor an den Umlenkrollen für das Seil der Rothausbahn. Nachdem dies kurze Zeit später behoben war, normalisierte sich der Betrieb wieder.

Für uns war trotzdem zuviel los, Holger startete in Richtung Familie und ich wieder in Richtung Herzogenhorn.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén