Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Tulpen- und Krokusartige 22.2.2016

Innerhalb eines Tages hat der Feldberg sein tiefstes Winterkleid abgelegt und die dezentere Frühlingsklamotte übergeworfen. Am Samstag schneite es noch ohne Unterlass, aber wie ich dort schon unkte, sollte das leider nicht lang halten. Milde Temperaturen, im Tal bis 15 Grad, ließen den schönen Powder zusammenschrumpfen. Dafür waren die Straßen heute frei. Zumindest gab es keine Verkehrsbehinderungen aufgrund starken Schneefalls.Der Verkehr war heute aus einem anderen Grund nicht ganz so flüssig wie an anderen Tagen. Der geneigte Leser ahnt schon, jetzt wird der Bogen zur Überschrift gespannt. Die Krokus- oder Tulpenferien haben begonnen. Ich glaube, mehr muss ich von daher auch nicht zur Verkehrssituation sagen.

Oben angekommen begann ein ganz entspannter Frühlingstag. Entspannt im warmen Wind umgezogen, ohne sich gleich die Finger abzufrieren. Dann ging es auf die Piste, die zumindest anfangs noch für ein gewisses Mass an Anspannung sorgte. Sie war einfach eisig und zum Teil spiegelglatt. Aber mit zunehmender Sonneneinstrahlung firnte sie auf. Und nachdem wir unser Schlaf- und Sonnendefizit im Liegestuhl der Lodge ausgeglichen hatten, war es richtig sulzig. Ich wechselte aufs Board um noch ein paar slushy Rides zu machen um abschliessend das zu machen, was an solchen Tagen einfach am besten ist: Auf der Terrasse vom Südhang den Kopf in Richtung Sonne zu recken.

   

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén