Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Durchhänger 13.2.2016

Heute war jetzt nicht ganz mein Tag. Es war kein mieser Tag, aber vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht. Ein Durchhänger eben. Das passt auch irgendwie zu diesem Winter. Der kann sich auch nicht entscheiden ob er nochmal richtig Gas geben soll, oder in lauen Temperaturen dahindümpeln soll. Gestern Abend war es auf den Strassen kurz davor, chaotisch zu werden. Und ich frohlockte schon aufgrund der zu erwartenden Neuschneemengen. Aber der anbrechende Tag brachte mich wie so oft diesen Winter auf den Boden der Tatsachen zurück. Bis Bärental regnete es. Ich hatte eine heikle Fahrt mit querstehenden LKWs und Ketten montierenden Touristen erwartet. Aber weder LKWs noch gelbe Nummernschilder standen mir im Weg. Komischerweise waren auch die ganzen Powderstrecken unverspurt. Ok, der Ausdruck „Powder“ muss relativiert werden. Es war wie schon angedeutet relativ warm. Und dementsprechend schwer waren die 10cm Neuschnee. Vermutlich hat das die meisten von einem Ausflug ins Unverspurte abgehalten. Aber wie gesagt, es war zwar OK, aber es war auch nicht besonders spannend. Spannender war die Geschichte des Unfalls der sich heute ereignet hat. Nichts schlimmes. Beim Einparken. Nur ein paar Kratzer an beiden Autos. Aber eines davon war ein Polizeiauto. Die Polizistin half beim Einweisen und sagte noch: “ 2 Meter nach hinten reicht nicht, lieber 5 Meter nach hinten!“ Nur da stand eben das Polizeiauto!

   

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén