Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Grippephase 4. Februar 2013

feldberg_20130204_001Trotz mehrerer freier Tage war ich seit einer Woche nicht mehr auf dem Berg. Fieber hatte mich lahmgelegt. Synchron dazu schien auch der Winter eine Fieberkurve zu haben. Mit „fiebrigen“ Temperaturen und Regen wurde der weisse Schwarzwald grösstenteils wieder grün. Selbst in hohen Lagen kam es immer wieder zu Regen. Am Samstag kam der Winter zurück. Das Heilmittel war eine Nord-West-Strömung. Bei mir ging das leider nicht so schnell. Nach drei Tagen Bettruhe war ich heute der Meinung, mal wieder an die frische Luft gehen zu müssen. In diesen 3 Tagen ist die offizielle Schneehöhe wieder von 52cm auf 88cm angewachsen. In meiner fiebrig geprägten Entscheidung auf den Berg zu fahren, verdrängte ich anscheinend verschiedene Aspekte. Zum einen den verkehrstechnischen Aspekt, zum anderen den konditionellen. Natürlich war das Höllental mal wieder zu. Natürlich war dann auch die Ausweichstrecke über den Spirzen und St. Märgen dicht. Überall standen LKWs quer. Wir haben trotzdem einen Schleichweg gefunden und wurden in dieser Zeit telefonisch über die ausgezeichnete „Unpräpariertheit“ der FIS informiert. Wir konnten uns dann schlussendlich selber von der zwischenzeitlich schon etwas zerfahrenen Beschaffenheit überzeugen. Ich überzeugte mich davon, dass ich besser noch im Bett liegen geblieben wäre. Nach zwei Abfahrten musste ich zur Konsolidierung meines Gesundheitszustandes einen Kasierschmarrn zu mir nehmen, während Andrea sich noch weiter auf und neben den Pisten austobte.

Ich denke, dass jetzt beide Fieberperioden vorrüber sind. Der Wettervorhersage nach soll es diese Woche kälter werden und weiter schneien.  Und irgendwann ist auch die hartnäckigste Grippe vorrüber. Dann bin auch ich wieder auf Winter eingestellt.

feldberg_20130204_004 kaiserschmarrn

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén