Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Pommesrutscher 12. Januar 2013

feldberg_20130112_008Es gibt Dinge, die hätte ich mir vor 10 Jahren noch nicht vorstellen können. Es gibt Dinge, die hätte ich mir selbst vor einem halben Jahr noch nicht vorstellen können. Nämlich mit Herrn H.  gemeinsam auf Skiern durchs Gebiet zu pflügen. Aber der Kauf einer Saisonkarte brachte uns beide erstmal wieder gemeinsam auf den Berg. Und nachdem die Bedingungen nicht so prickelnd schienen, entschieden wir uns für unsere Pommes.Und schon wieder sties ich an meine Grenzen. Am Seebuck war es so neblig, dass mir doch etwas schlecht wurde. White Out. Auf dem board wäre mir das nicht passiert. Immerhin hatten wir zwei Zentimeter Neuschnee, was das doch angenhem zu fahren machte. Da ich meine Frühstück aber bei mir behalten wollte, wechselten wir an den zeller Hang. Zumindest kurzfristig. Die beiden Zeller-Hänge waren mit 3 Rennen/Trainingsgruppen belegt. Zuviel Einschränkungen auf der Piste für meine Fahrkünste. Deshalb kam dann der Wechsel nach Fahl. Dort war die Sicht gut, die Liftschlange überschaubar, aber leider der untere Bereich (Wiesenquelle und FIS) recht braun mit einzelnen Steinen. Also landeten wir schlussendlich am Doppelsessel an der FIS. Und das war eigentlich auch schön. Aber irgendwann auch schön langweilig. Die Sicht wurde besser, also wieder zurück an den Seebuck wo wir uns über die Menschenmassen ärgerten. Wenigstens in der Emmendinger Hütte war der Andrang überschaubar und der Schoki und der dazugehörige Kuchen von gewohnter Qualität. Um den Kuchen gleich in Energie umzuwandeln zog ich noch eine Runde über die Loipe. Auf dem Rückweg, war die Sicht wieder gut und an den Zeller Liften keine Warteschlange mehr. Irgendwie war es heute komisch. Wahrscheinlich lag es einfach daran, dass wir auf Ski unterwegs waren. Denn sowas kann man sich ja nicht vorstellen.

feldberg_20130112_012 feldberg_20130112_021

feldberg_20130112_025

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén