Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Gänsehaut 18. Januar 2012

feldberg_20120118_144Nein ich möchte mich heute nicht schon wieder darüber beklagen, dass ich meine Daunenjacke nicht dabei hatte. Heute war es warm. Zwar zeigte das Thermometer in Titisee -9,5°C an und auf der Strecke ereigneten sich 2 Glatteisunfälle , oben herrschten aber milde Temperaturen.

Nein das Gänsehautfeeling begann als ich die Passhöhe erreichte und M83 – Outro in meinen Lautsprechern wummerte. Und bevor Ihr jetzt weiterlest – anklicken und Gänsehaut geniessen.

Das Lied und die herrliche Sonnenaufgangsstimmung mit Alpensicht trieb mir beinahe die Tränen in die Augen. Dejan und Mario beschallte ich mit dem Lied auf dem Parkplatz und dadurch bekam ich den Song den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf. Die Eingeweihten wissen natürlich, dass dies der 2te Song in „The Art of Flight“ ist. Und das pushte uns, vor allem mich, auf dem Weg durch den Park und bei der Schiesserei in Fahl. Und trotz mickriger Sprünge und billiger Slides kamen wir uns vor wie die 3 snowboardenden Musketiere. Um 11:30 mussten meine 2 Kämpfer vom Balkan wieder den Heimweg antreten und ich packte den Schirm aus.  Dummerweise hatte ich heute morgen den kleinen Schirm eingepackt. Trotzdem versuchte ich mein Glück mit dem 9.5er auch wenn nur 4 Bft angesagt waren. Oben traf ich Benny vom GlobalXTeam der mir auch noch einnen grösseren Schirm anbot. Doch in meinem M83-Höhenflug lehnte ich dankend ab. Und siehe da, der Wind frischte etwas auf, zum Springen reichte es zwar nicht für mich, aber er  zog mich zumindest über den ganzen Berg. Der perfekte Abschluss für einen Gänsehauttag. Leider war meine Süße nicht dabei, die hat sich nämlich erkältet – auch ne Form von Gänsehaut…

feldberg_20120118_031  feldberg_20120118_045

 

feldberg_20120118_058  feldberg_20120118_061

 

feldberg_20120118_075  feldberg_20120118_078

 

feldberg_20120118_084  feldberg_20120118_139

 

feldberg_20120118_154

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén