Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Fototermin 26. Februar 2011

Es kocht im SchwarzwaldLetztes Wochenende wurden die ersten Bilder für einen Bericht im ADAC Reisemagazin geschossen (siehe Pressetermin). Aber die Resultate reichten dann doch noch nicht aus. Also musste Andrea und ich heute nochmal zum Fototermin auf dem Berg erscheinen. Wie letzte Woche hatte auch heute der Wettergott ein Erbarmen mit Simon unserem Fotografen und die Sonne schien zwischen den Wolken hindurch.Wenn einer nicht gerade ein begnadeter Witze-erzähler ist, läuft so eine Fotoproduktion eigentlich recht unspassig ab. der letzte FeinschliffWährend wir normalerweise durchs Gebiet schiessen und ich quasi nebenher mal den Fotoapparat zücke um einen Schnappschuss zu machen, sieht das beim professionellen Fotografen ganz anders aus. Der Boardspass kann einem dabei recht schnell vergehen. Aber nachdem die Piste recht hart, es abseits ziemlich harschig war und mein erst gestern gelockertes Iliosacralgelenk noch eine Blockade im Kopf hinterlies, war ich gar nicht so unglücklich damit, neben der Piste in der Sonne zu stehen, anstatt über die eisige Piste zu schiessen. Ich hatte den Eindruck, Andrea auch nicht. Man kam sichstellenweise vor wie bei Heidi Klum. Tüdel hier, Tüdel da, nochmal weiter vorne, bitte jetzt alle zusammen, der eine vor der andere zurück und im eisigen Harsch, bitte mit Powderlächeln.  Am Lift trafen wir glücklicherweise Matthias. Der übernahm dann den Part beim Springen im Park. Und auch dort hiess es dann immer wieder: „Super, aber einen machen wir noch“ und Matthias musste ein ums andere Mal wieder hochlaufen. Ein Riesenaufwand, bei dem nicht unbedingt mehr zählbares herauskommt wie bei meinem konventionellen Knipsen. Qualitativ sieht das aber ganz anders aus und wir freuen uns schon auf die Ergebnisse.

Fotograf im Park Matthias am Posen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén