Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Nachschlag 19. Dezember 2010

Zu zweit, einsam im frischen Powder vom Fahler LochUnd wieder hat es geschneit. Und wieder bin ich mit Dani und Nina die einschlägigen Pisten gefahren. Und wieder hatten wir unverspurtes Gelände. Obwohl eigentlich gar kein Schnee angesagt war. Aus welchen Gründen auch immer, es war deutlich weniger los. Der Rothaus-Lift war somit auch wirklich fahr- und nicht nur anstehbar wie gestern. Die längeren Abfahrten gingen mir dann auch recht schnell in die Oberschenkel. Vielleicht auch weil die Sonne z.T. herauskam, es etwas wärmer und der Schnee zwar schneller, aber leider auch schwerer wurde. Man in Black@FahlIn jedem Fall hatten wir aber die besten Bedingungen der Saison. Und weil es so schön war bin ich auf dem Weg zum Adventskaffe noch auf einen Kite-Abstecher in Schwärzenbach vorbei und habe den guten Wind ausgenutzt. So kam ich dazu eine Stunde den neuen 9.5er zu fliegen. Was ein Tag!

Noch ein kleiner Nachtrag die Temperatur lag bei -2°C und wir hatten starken Wind aus Südwest mit ca. 7Bft, aber auch Böen mit mehr. Seebuck und alle südlichen Hänge waren nicht möglich. Zuerst streikte die Elektrik am Zeiger, als die wieder funktionierte, war der Wind zu stark für den 6er Sessel. Aber irgendwie hat das auch niemand vermisst.

Was so ein Wurzelstock alles bewirken kann Schwärzenbach mit Wind und Alpensicht

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén