Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Blindflug 29. November 2010

Und es schneit weiter.  Und kalt ist es auch. Unangenehm kalt durch den Wind und die neblige Feuchtigkeit. Außer mir waren wahrscheinlich auch deshalb nur 20 weitere Wintersportler auf den Berg gefahren. Leider hatte nur der Resi und der 2er Sessellift geöffnet, die Lifte am Grafenmatt liefen nicht. Der starke Wind sorgte nicht nur dafür, dass der 6er-Sessel stand, sondern auch für Schneedünen auf der Piste. So blieb mir nichts anderes als in den Neuschneedünen am Seebuck die neuen Schuhe einzufahren. Die waren wie jedes Jahr am Anfang dann doch wieder überraschend hart und gaben mir nicht die Rückmeldung wie ein eingefahrener Schuh.  Meine visuelle Aufnahmefähigkeit wurde durch eine von der Feuchtigkeit zugefrorene Brille immer weiter eingschränkt. Beides sorgte dafür, dass ich nach 1 1/2 Stunden wieder zusammenpackte.

Die weiteren Schneefälle und die anhaltende Kältewelle werden auch in den kommenden Tagen dafür sorgen, dass die guten Wintersportbedingungen erhalten bleiben.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén