Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

King of Snow Final Run 17. April 2010

king_of_snowNach 14 Runden beim King of Snow standen 10 Teilnehmer für den Final Run fest. Und die sollten den Sieger und Gewinner von 5000 US-Dollar in Schladming auf der Planai ausmachen. Die Boarder aus ganz Europa reisten also in die Steiermark. Naja nicht aus ganz Europa. Die Finnen blieben leider im Norden stecken. Der Eyjafjalla machte auch Ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Wir fuhren die 600 km Old School im Auto und kamen ohne Probleme in der Steiermark an.

Am Samstag ging es nach kurzer und tschechisch geprägter Nacht schon früh auf den Berg. Das Wetter entsprach anfangs nicht den Vorhersagen. Und auch meine Stimmung bekam nach der ersten Fahrt ein paar graue Wolken und ich einen dicken Finger. Aber die Sonne schob sie beseite, der Schnee firnte auf und die Rider konnten den SS BS 900 in die Luft zirkeln, denVille Uotila vorlegte. Vier von ihnen haben den Trick geschafft. Jetzt darf bis Samstag 22:00 Uhr gevotet werden, und in wenigen Tagen wissen wir, wer die Krone aufs Haupt gesetzt bekommt. Momentaner Punktestand:

Martin Kalliola (FIN), 182,49 Pkt
Matthias Vogt (GER), 170,36 Pkt
Michael Macho (AUT), 169,16 Pkt
Rene Strgar (SLO), 144,93 Pkt
Christoph Weberhofer (AUT), 143,86 Pkt
Ziga Erlac (SLO), 143,29 Pkt
Luis Gärttner (AUT), 138,54 Pkt
Filip Hrkel (SLO), 134,05 Pkt
Juraj Matias (CZE), 131,37 Pkt
Tuomas Pohjonen (FIN), 128,82 Pkt

[nggallery id=42]

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén