Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Schwarzwald Skateboard Cup 2009

skatecup09bNach dem erfolgreichen ersten Skateboard Cup 2008 mit mehr als hundert Teilnehmern auf den
Skateboard-Plätzen in Hüfingen, Villingen und St. Georgen und 800 begeisterten Zuschauern, wird es
in den Sommerferien die zweite Auflage des Wettbewerbs geben, die in einem hochkarätigen Finale in
Villingen gipfelt.

Während der Cup 2008 noch als gemütliche Session veranstaltet wurde, wird es 2009 mehr
Entertainment geben, denn jeder einzelne Tour-Stopp wird im K.O.-System ausgetragen. Die besten
Teilnehmer jedes Stopps gewinnen hochwertige Sachpreise und qualifizieren sich in diesem Jahr für
das Superfinale, das beim letzten Tour-Stopp in Villingen steigen wird. Dort gibt es für die drei
Bestplatzierten Geldpreise zu gewinnen.

Rückblick 2008
Die Erstauflage des „Schwarzwald Skateboard Cups“ im vergangenen Jahr war ein erfolgreiches und
spaßiges Ereignis für Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren zugleich.
Beim Tourauftakt in Hüfingen gab es nicht nur spektakuläre Tricks der ca. 30 Teilnehmer zwischen 10
und 28 Jahren zu sehen, sondern auch einen heftigen Regenschauer, der den Contest zu beenden
drohte. Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren trotzten jedoch dem Wetter und trockneten nach
dem Regen gemeinsam die Wettkampffläche. Den ca. 100 Zuschauern bot sich bis zum Ende ein
spannender Kampf um die besten Tricks.
Der zweite Tour-Stopp in Villingen bescherte den ca. 200 Zuschauern eine super Stimmung bei
strahlendem Sonnenschein. Die 40 Teilnehmer zeigten hier die hochkarätigsten Tricks der gesamten
Tour.

Der letzte Stopp in St. Georgen wurde wegen anhaltenden Regens von Samstag auf Sonntag
verschoben. Das Warten hat sich gelohnt, denn die rund 40 Teilnehmer und 200 Zuschauer wurden
mit Kaiserwetter und Skateboarding vom Feinsten belohnt. Ein krönender Abschluss für einen noch
nicht dagewesenen Skateboardsommer im Schwarzwald.

Termine 2009
Die Contests werden von Mitte August bis Anfang September an drei aufeinanderfolgenden
Samstagen ausgetragen. Bei schlechtem Wetter wird jeweils auf den darauffolgenden Sonntag
ausgewichen.

22.08. Hüfingen
29.08. St. Georgen
05.09. Villingen (Superfinale)

Ablauf:

10 Uhr Practice
12 Uhr Qualifikation
13 Uhr Start
17 Uhr Finale (in Villingen anschließend Superfinale)
18 Uhr Siegerehrung

Dieser Ablauf gilt bei allen Tour-Stopps.

Wettbewerb
Der Contest-Ablauf wird folgendermaßen aussehen:

Qualifikation
Vorab wird bei jedem Tourstopp ein „Qualifying Run“ gefahren, um die Teilnehmerzahl auf 24 Fahrer
zu reduzieren.

K.O.-System
Die qualifizierten Teilnehmer treten anschließend im K.O.-System gegeneinander an: Zwei
Teilnehmer fahren zwei Minuten gleichzeitig gegeneinander, der bessere kommt weiter der
schlechtere scheidet aus.
In drei spannenden Runden wird die Teilnehmerzahl zuerst von 24 auf 12, dann auf 6 und zuletzt auf
die drei besten Fahrer reduziert, die im Finale aufeinandertreffen und den Sieg des Tour-Stopps unter
sich ausmachen.

Finale
Die drei besten im K.O.-Sytem ermittelten Fahrer treten gleichzeitig gegeneinander an und haben
insgesamt nur fünf Minuten für ein Feuerwerk ihrer besten Tricks.
Alle drei Finalisten sind automatisch für das Super-Finale in Villingen qualifiziert.
Superfinale (nur in Villingen)
Im Superfinale treten die drei Finalisten aus den Tour-Stopps in Hüfingen, St. Georgen und Villingen
15 Minuten lang gegeneinander an.

BEST-TRICK-SESSION
Zwischen den K.O.-Runden und dem Finale wird an einem Obstacle (Rampe, Eisenstange, etc.) eine
„BEST TRICK SESSION“ ausgetragen, die ca. 15 Minuten dauert. Jeder Fahrer hat in dieser Zeit
beliebig viele Versuche, den besten Trick zu zeigen und sich so auch für das Superfinale zu
qualifizieren.

Gewinne
Für alle Teilnehmer gibt es Sachpreise im Wert von insgesamt 3.000 Euro und für die Finalisten der
einzelnen Tour-Stopps die Teilnahme am Super-Finale.

Der Sieger des Super-Finales erhält 500 Euro.
Der Zweitplatzierte gewinnt 350 Euro.
Der Drittplatzierte bekommt 150 Euro.

Rahmenprogramm
Ein BBQ- und Getränkestand werden aufgebaut, und für den richtigen Sound sorgt
ein DJ, der Teilnehmer und Zuschauer in die richtige Stimmung bringt. Die gesamten Wettkämpfe
werden für das Publikum sachkundig moderiert und erklärt.
Die Skateboard AG des Mariahofs in Hüfingen wird einen
Skateboardflohmarkt an den einzelnen Tourstopps organisieren.

Alle Infos findet Ihr unter www.skatecup.de

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén