Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

G1 G2 23. Februar 2009

feldberg20090223_011Wieder zurück aus Davos, machte mir auch der heutige Nebel keine Angst. Angst machten mir schon eher die Engländer mit Sommerreifen, oder der LKW mit seiner schlängelnden Fahrweise. Aber was motze ich den rum, wir haben jetzt Fasnacht, Tulpenferien in Holland und fetten Schnee, da muss man einfach mit solchen Beeinträchtigungen rechnen. Da Andrea heute wieder ihre geschmeidigen Beine verfügbar hatte entzogen wir uns dem ganzen Trubel und suchten die Powderflecken auf. Und siehe da wir waren fast immer die ersten. Klusenwäldle, Schlägelbach und Südhang. Nur in der Waldmeister waren schon 3 Boarder vor uns unterwegs.feldberg20090223_009

Am Seebuck trafen wir noch KP und Nicole aus Essen. Auch die beiden haben gerade Urlaub und verbringen ihre wertvollste Zeit bei uns im Schwarzwald.  Aber wie oben schon erwähnt, sind sie leider nicht die einzigen. Später trafen wir noch eine Truppe aus Worms – am G1 und G2 als wir gerade unser Apres- Getränk zu uns nahmen. Und die verblüfften uns mit einem Haufen Liften die ich noch nie gefahren bin – zumindest nicht dem Namen nach. G1 und G2 und den E und F sind sie schon gefahren, K noch nicht. Sie dachten anstatt K müsste man über die Mittelstation und dann mit H1 oder H2 nach oben  um wieder an die Talstation G1 / 2 zu kommen. Wir klärten sie dann auf ,dass sie auch gerne die Rothausbahn (K) nehmen könnten und damit eigentlich überall hinkommen würden – an den Grafenmatt, aber auch zu den Zeller Liften. Auch ihre Meinung, dass nichts los sei mussten wir energisch revidieren, den es war einfach wieder super viel los, vor allem an K.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén