Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Neujahr 1. Januar 2009

img_0885Es schien als hätte sich heute morgen der Rauch des mitternächtlichen Feuerwerks nicht verziehen wollen. Doch am Caritas-Haus kam die Sonne hervor und der Feldberg präsentierte sich im neuen Jahr von seiner besten Seite. 5cm Neuschnee, -5°C und keine Wolke am Himmel aber umgeben von einem Nebelmeer.

img_0904Und das Allerbeste – es war nichts los. Kein Parkplatzgekreische, kein Liftgedrängel und die Pisten waren so richtig nach unserem Geschmack – leer und super präpariert. Ein Tag also an dem man nicht in Hektik verfallen musste und erstmal allen anderen alles gute fürs neue Jahr wünschte. Trotzdem fuhren wir als wäre sonstwer hinter uns her. Die fetten Bedingungen verleiteten uns einfach richtig Gas zu geben.

Der Neuschnee reichte nicht um richtig wild Powdern zu gehen, im Steilen kam man schnell auf die hartgefrorene Unterlage. Aber die flachen Stücke vom Südhängle und Schlägelbach machten richtig Spass.  Aber auch das Standardprogramm- Slides, Alley Oops usw. an den einschlägigen Stellen.

Shiftys übten wir auch kräftig – hier gibts den Grund!

img_09051

Nach 4200 Höhenmetern hatten wir dann genug und wollten ein zünftiges Weisswurstfrühstück zu uns nehmen. Aber nachhdem Tobias erst am aufräumen war „Ein Weizen könnt ihr haben, aber aufmachen tu ich nicht!“ Deshalb sind wir auf die Terrasse vom Südhang und genossen dort das herrliche Wetter bevor es wieder in den kalten Nebel ging.

Ich würde sagen das war der beste Tag des Jahres, aber auch einer der besten Tage dieser Saison!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén