Bergwahn

die Bergsüchtigen im Schwarzwald

Silvester 31.Dezember 2008

feldberg_20081231_026Da tingelt ein Tiefdruckgebiet durch Westeuropa und weiss nicht wohin es soll. Also kam es in den Schwarzwald. Vom Feldberg aus sah man es genau kommen. Und es vertrieb nicht nur die Sonne, auch viele Wintersportler. Der Berg war bei weitem nicht so stark frequentiert wie die Tage zuvor. Sogar am Parkplatz war es deutlich entspannter. Das wird doch nicht daran gelegen haben, dass die Skikurse von gestern nicht auf dem Berg waren?feldberg_20081231_005

Die ersten Fahrten machte ich noch in der aufgehenden Sonne. Aber dann fielen die ersten Flocken vom Himmel, bevor die letzten Sonnenstrahlen hinter der Wolkendecke verschwanden. Und ich stand da, mit meiner verspiegelten Schneebrille die ich vor lauter Optimismus beim Sonnenaufgang aufgesetzt hatte und sah nichts mehr. Der Himmel zog immer stärker zu und es kam richtig Schnee vom Himmel. Nach den letzten sonnigen Tagen war an sowas ja gar nicht mehr zu denken. Mit Martin (He-Man) und Matthias (Neu-Splitboarder) fuhr ich noch ein paar Runden. Beim Frühstück in der Emmendinger wünschte ich dann allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und rutschte anschliessend selber talwärts.feldberg_20081231_030

Auf der Strasse hatte sich tatsächlich eine dünne Schneedecke gebildet. Rutschig wurde es aber erst auf der B31 wo der vorhergesagte Glatteisregen einsetzte. Zumindest für 500 Meter. Danach kam noch mein gefährlichstes Unterfangen des heutigen Tages – Einkaufen im Silvester-Tumult. Auf dem Parkplatz des Einnkaufszentrums herrschten Zustände wie zur Hochsaison auf dem Feldberg. Und was soll ich sagen – “ I did it!!feldberg_20081231_036

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr – aber rutscht nicht aus!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Bergwahn

Thema von Anders Norén